Clubregeln

15 berühmte Punkte

1. Was ist das Mindestalter um uns zu besuchen? Du mußt mindestens 18 Jahre alt sein.

2. Ein "Nein" ist und bleibt ein "Nein". Wer sich nicht daran hält muss das Haus verlassen.

3. Sex könnt Ihr überall im Club treiben. Außer im Restaurant, Pool oder Whirlpool.

4. Kann ich Euch anonym besuchen?  Niemand muß seine Identität preisgeben.

5. Im Swingerclub ist es üblich sich zu dutzen.

6. Es wird niemals etwas passieren, was Ihr nicht wollt.

7. Sex mit anderen Paaren und Singles hat man nur, wenn die es auch signalisieren.

8. Der Besitz und Gebrauch von Drogen führt zur Anzeige und zum Hausverbot.

9. Die Mitnahme von Speisen und Getränken ist aus hygienischen Gründen untersagt.

10. Bitte die Spielwiesen so verlassen, wie Ihr diese auch vorfinden möchtet! Ordentlich.

11. Gläser dürfen nur im Bar-oder Restaurantbereich benutzt werden

12. Speisen bitte im Restaurant verzehren oder in extra dafür ausgewiesene Räume.

13. Für Garderobe und Wertsachen in und außerhalb der Schränke keine Haftung.

13. Bei übermäßigem Alkoholverzehr muss der Gast das Haus verlassen.

15. Schuhe sind vor dem Betreten der Spielwiesen auszuziehen. Stöckelschuhe z.B. hinterlassen unschöne Löcher in den Laken und Matratzen und verursachen Schäden.


Was passiert bei Uns?

In der Regel treffen sich in der Villa Palazzo tollerante aufgeschlossene Paare und Singles mit unterschiedlichsten Interessen wie z.B. Partnertausch, sich zeigen, sehen, sich oder andere vorführen lassen, Bi-Interesse, anfassen, streicheln, relaxen, neue Leute kennenlernen, gut essen, trinken etc. Lebe deine geheimsten Wünsche bei uns aus. Das Spektrum ist im Swingerclub recht vielseitig und jeder Abend kann unterschiedlich verlaufen. Natürlich muss nicht jeder alles mitmachen. Bei uns kann man zu allen Dingen auch Nein sagen und keiner ist einem böse. Aber man kann sich auch dem allgemeinem Lustgefühl hingeben und mitmachen. Betrunkene und ungepflegte Personen haben in der Villa palazzo keinen Zutritt! Ebenso Personen unter 18 Jahren. Im Zweifel muss der Personalausweis am Empfang vorgezeigt werden, ansonsten gewähren wir keinen Einlass. Körperhygiene sollte für jeden mehr als selbstverständlich sein. Duschen, Handtücher, Seife und Shampoo stehen in ausreichender Menge kostenlos zur Verfügung.

Was geschieht in einem Swingerclub?

In Swingerclubs treffen sich Paare und Singles um andere, gleichgesinnte Menschen kennenzulernen. Wirklich wichtig und einzige Grundvoraussetzung ist eine positive Einstellung zum Thema Swingen. Im Bar.-und/oder Restaurantbereich ist es einfach sich kennenzulernen und zu schauen, ob man zusammenpassen könnte. Wenn man möchte (KEIN MUSS) geht man zusammen auf eine der vielen Spielwiesen, entweder "allein zu zweit", oder mit anderen Paaren, Damen und/oder Herren. Viele schauen aber einfach auch nur gerne anderen zu, bleiben im Barbereich, oder gehen in die Sauna, Whirlpool. Die Möglichkeiten sind vielfältig und hängen von den einzelnen Vorlieben der Besucher ab ganz nach dem obersten Swinger-Gebot "Alles kann, aber nichts muss". Das Publikum ist meistens sehr gemischt, man trifft Leute aller Altersklassen und sozialen Schichten.  Jeder ist mit jedem "per Du" und niemand muss mehr über sich preisgeben, als er möchte.

Wie verhalte ich mich beim ersten Besuch in einem Swingerclub?

Man geht bei uns am besten nach dem Entkleiden, erst einmal zum Empfang, gibt den Schlüssel zu seinem Spind in der Umkleide beim Concierge ab und begibt sich dann zu Bar und bestellt sich etwas zu trinken. Die Bar ermöglicht, sich erst einmal einen Überblick zu verschaffen. Bei Fragen wendet euch bitte ganz offen an unser Personal, dass alles ganz genau erklären und euch mit dem Club vertraut macht. Clubführungen finden immer innerhalb der ersten Stunde nach Cluböffnung statt, aber nur nach Voranmeldung. Das wichtigste ist, einfach offen und freundlich zu sein. Oft ergeben sich sehr schnell erste Kontakte und man kann auf die Erfahrungen anderer Gäste zurückgreifen und natürlich auch Fragen stellen.  Bei einem Rundgang durch die Räumlichkeiten kann man zuerst einmal andere beobachten und sehen, was einem so liegt. Alless andere wird sich dann schon von alleine ergeben. 

Welche Regeln muss man beachten?

Die oberste Regel in einem Swingerclub ist "Alles kann nichts muss". In einem Swingerclub wird niemand zu irgendetwas gezwungen, und niemand hat ein Anrecht auf Sex. Körperpflege und Hygiene sind selbstverständlich. Unser Club verfügt über einen Dusch/Sanitärbereich mit Duschen, und jeder Besucher sollte für sich selbst beurteilen können, ob eine Dusche notwendig ist oder nicht. Übermäßiger Alkoholgenuss wird nicht gerne gesehen und stößt andere meist ab. Findet man jemanden nett, spricht man ihn oder sie freundlich an.  Sagt jemand "Nein", muss man das akzeptieren. Toleranz ist sehr wichtig, abfällige Bemerkungen über Aussehen, Gewicht und Alter sind unbedingt zu unterlassen.

Für Paare

Sollte es einem Partner im Club nicht gefallen, dann sollte man auch ohne lange Diskussionen bereit sein, den Club mit ihr/ihm zu verlassen. In einen Club sollte man nur gehen, wenn man es wirklich möchte und mit dem Thema als sollches kein Problem hat.

Wie nimmt man Kontakt auf?

Wer Kontakt sucht und andere Leute kennenlernen möchte, sollte sich nicht in einer Ecke von anderen abschotten. Freundliche, offene Gespräche mit anderen Gästen nehmen die Scheu und ermöglichen ein näheres Kennenlernen. Auf den Spielwiesen kann man durch dezentes Streicheln einen Kontaktwunsch signalisieren. Wird die Hand aber zurückgewiesen, oder folgt ein "Nein",  muss dies akzeptiert werden. 


Es ist eine Unsitte, als Einzelherr oder Paar andere Gäste anzufassen. Eine nette Frage wie z.B. "Darf ich mich dazu legen" oder "ist es erlaubt"? Man sollte einfach immer daran denken, wie man selbst gerne behandelt werden möchte. 


Wenn man angesprochen wird und keinen Kontakt möchte, sollte man dieses bestimmt,  aber auch freundlich zeigen. Niemand kann einem übel nehmen, wenn man lieber "unter sich" bleibt. Es ist immer besser, gleich zu sagen, dass man nicht möchte,  als höfliche Konversation zu betreiben, und dann einfach zu verschwinden, oder sich jemand anderem zuzuwenden. Sollte das nicht akzeptiert werden,  wendet man sich einfach an das Personal, dass sich dann darum kümmern wird. 


Zudringliche Personen müssen das Haus sofort verlassen und erhalten auch keinen Eintritt zurück. 

Partnertausch und Gruppensex

Swinger suchen Kontakt zu anderen Personen, aber jeder hat natürlich seinen eigenen Geschmack. Deshalb ist es bestimmt kein Fehler, vorab durch ein Gespräch die jeweilige Richtung und Vorlieben zu erkunden. Viele Paare praktizieren Partnertausch und/oder Gruppensex, manche haben aber auch einfach nur Neigung zu Exhibitionismus, Voyeurismus oder FKK, andere hingegen präsentieren sich gerne in ihren Dessous, oder aber sie verbringen den Abend aussschließlich mit dem eigenen Partner an der Bar oder auf einer der vielen Spielwiesen. Jeder entscheidet das für sich selbst. 

Wenn man einen Bekannten trifft

Das muss niemandem peinlich sein, schließlich sind ja alle in der gleichen Position, sie sind in einem Swingerclub. Wenn man sich nicht zusammen vergnügen möchte, ist das auch kein Problem,  man kann sich auch innerhalb des Clubs aus dem Weg gehen. 

Jedoch - vilelicht ergeben sich ja gerade aus der Tatsache, das gleiche "Süße Geheimnis" zu haben ganz neue Perspektiven.  

Geschlechtskrankheiten

In unserem Club liegen Kondome überall auf den Spielwiesen bereit und es sollte kein Thema sein, dass diese auch benutzt werden, außer natürlich, man "tut es" mit dem eigenen Partner. Darüber hinaus liegen auf allen Spielwiesen Zewa-Tücher bereit, damit auch die nachfolgenden Leute ein sauberes Laken oder Matratze vorfinden. 


"Wer seine Kondome auf den Spielwiesen oder benutztes Zewa oder auch Handtücher auf den Spielwiesen liegen lässt ist ignorant und nimmt keine Rücksicht auf andere Swinger. Ignoranten erhalten bei uns Hausverbot. Wir sind schließlich eine Familie und im eigenen Zuhause entsorgen wir doch auch alles vernünftig. Eure Nachfolger auf den Spielwiesen werden es euch danken. 

Eifersucht unter Partnern

Bei eifersüchtigen Partnern sollte man sich vorher auf jeden Fall sehr gut überlegen, einen Swingerclub zu besuchen. 


Wichtig!!! Sprecht euch vorher auf alle Fälle über eure Grenzen ab und vereinbart eventuell ein Zeichen, welches angibt, wenn es einem Partner zu viel wird und er lieber aufhören oder gehen möchte. Sollte es aus welchem Grund auch immer zu Streit zwischen Partnern kommen, dann sollten bitte beide den Club verlassen, um zu Hause in Ruhe darüber zu reden. Streitigkeiten sollte man nicht im Club ausdiskutieren. 

Neueinsteiger? 

Das erste Mal in einem Swingerclub? Ihr möchtet euch erst einmal nur umschauen und euch ggf. austauschen mit erfahrenen Swingern? Wenn Ihr euch also nur einfach nett unterhalten möchtet, dann bekommt Ihr gerne an unserem Empfang von unserem Concierge ein blaues Neon-Armband. Das zeigt allen Gästen, dass Ihr unerfahren seid.


Wir nehmen uns extra viel Zeit für euch, zeigen und erklären euch alles und beantworten gerne jede eurer Fragen. 



Jetzt habt Ihr einen Eindruck bekommen wie wir alle miteinander umgehen, und worauf wir gegenseitig achten sollten, um einen wunderschönen Abend zu erleben. Wenn Ihr noch Fragen haben solltet, dann könnt Ihr uns sehr gerne zu den angegebenen Zeiten anrufen. 

"WIR FREUEN UNS AUF EUCH"